Hüseyin Çelik

Postdoktorand & Gastwissenschaftler
Email: heuseyin.celik@gmail.com

Werdegang

Hüseyin Çelik, Dr. iur., geboren 1977, studierte  Rechtwissenschaften (BLaw) an den Universitäten Bern und Neuenburg (2004) sowie absolvierte ein Masterstudium in Europa- und internationalem Recht an der Universität Bern/Schweiz, Radboud University Nijmegen/Niederlanden und K. U. Leuven/Belgien (2006).

Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Europarecht (Prof. Evelyne Clerc) der Universität Neuenburg und danach als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Staats-, Verwaltungs- und Europarecht (Prof. Tobias Jaag) der Univierstät Zürich. Sodann verbrachte er mehrere Forschungsaufenthalte an den Juristischen Fakultäten der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Christoph Möllers), der Freien Universität Berlin (Prof. Christian Calliess) und des King’s College London (Prof. Andrea Biondi).

Huseyin Çelik promovierte in Europarecht an der Juristischen Fakultät der Universität Zürich zum Thema „Europäisches Mehrebenen-Legislativsystem. Beteiligung nationaler Parlamente und Auswirkungen auf die repräsentative Demokratie“. Derzeit forscht er als Postdoktorand bei Prof. Christoph Möllers an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema „Sozioökonomische Ursachen des nationalstaatlichen Transformationsprozesses und Entstehung postnationaler Demokratie“. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen im Staats-, Europa- und Völkerrecht, insbesondere Parlamentarismus, Demokratie, Nationalstaat und Migration.

Ausgewählte Publikationen

·    Europäisches Mehrebenen-Legislativsystem. Beteiligung nationaler Parlamente und Auswirkungen auf die repräsentative Demokratie, Schulthess, Zürich 2016

·      Vom dualen zum „trialen“ Demokratiekonzept im europäischen Verfassungsrecht?, in: Lukas Fahrländer/Reto A. Heizmann (Hrsg.), Europäisierung der schweizerischen Rechtsordnung, Analysen und Perspektiven von Assistierenden des Rechtswissenschaftlichen Instituts der Universität Zürich (APARIUZ), Band XV, Zürich 2013, S. 225 ff.

·      Verfassungsentwicklungen in der EU 2007, in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2007/2008, Zürich/Basel/Genf/Bern 2008, S. 11 ff. (gemeinsam mit Tobias Jaag)

·      Droit des marchés publics, in: La Faculté de droit de l’Université de Neuchâtel (Hrsg.), Le droit pour le praticien. Législation, Doctrine, Jurisprudence 2011/2012, Basel 2012, S. 41 ff. (gemeinsam mit Evelyne Clerc und Yvan Fauchère)

·      EGMR-Urteile betreffend Aleviten in der Türkei, Die Stimme der Aleviten in Europa (Alevilerin Sesi), Nr. 197, 10/2015, S. 32-35

·      Pülümür Diasporası Ya da Diasporada Pülümür (Die Diaspora von Pülümür oder Pülümür in der Diaspora), in: Sükrü Arslan (Hrsg.), Pülümür, İstanbul 2016, S. 327-345

 

Blogbeiträge

·    Beiträge auf dem Verfassungsblog

·      Beiträge auf dem Völkerrechtsblog

·      Beiträge auf dem JuWissBlog