Christoph Möllers

Seminar zum föderalen Verfassungsvergleich

Im Sommersemester 2014 werde ich ein Seminar zum föderalen Vefassungsvergleich anbieten. Dabei sollen verschiedene föderale Systeme (Australien, Indien, Südafrika, Brasilien, Nigeria, EU, Spanien, Belgien, Kanada, Schweiz USA u.a.) unter verschiedenen Aspekten untersucht werden (bspw. Bikameralismus, Gesetzesvollzug, Verwaltungsorganisation, gerichtliche Kontrolle, Wirkung von Grundrechten und internationales Recht in föderalen Systemen).

Studien- und Seminararbeiten können in den Schwerpunktbereichen 2, 5 und 6 geschrieben werden und sollen jeweils verschiedene Systeme unter einem der Aspekte in den Blick nehmen.

Das Seminar wird als Blockseminar am 19./20. Juni 2014 außerhalb Berlins stattfinden.

Am 14. April findet eine Vorbesprechung statt (siehe Termin). Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Johannes Bethge (bethge@rewi.hu-berlin.de).

Die Ankündigung finden Sie hier.

Vorbesprechung: Mo, 14.04.2014, 16:00-18:00, Unter den Linden 9, Raum 311

Prof. Dr. Matthias Klatt

VL Juristische Methodenlehre

Der Kurs umfaßt "Methodenlehre" im Sinne von "Interpretationslehre", geht aber auch auf Methodenfragen der Gesetzgebung ein sowie auf Probleme legislativer und judikativer Rechtsfortbildung.

Literatur:
Rüthers, Bernd/Birk, Axel, Rechtstheorie: Begriff, Geltung und Anwendung des Rechts, 4. Aufl., München 2008
Riesenhuber, Karl (Hrsg.), Europäische Methodenlehre, Berlin 2006

Bitte beachten: Die VL wurde am Mo, 12.05.2014 einmalig in den Hörsaal UL 6, 3038 verlegt!

Prof. Dr. Matthias Klatt

Jurisdiktionskonflikte

Im März 2014 beginnt das Lehr- und Forschungsprojekt „LAW - Lust auf Wissenschaft“. Thema sind Jurisdiktionskonflikte, wie sie etwa im Mehrebenensystem des Europäischen Grundrechtsschutzes zwischen GG, EMRK und Charta bzw. zwischen BVerfG, EuGH und EGMR bestehen. Das Projekt ist auch für andere Jurisdiktionskonflikte, etwa im Völkerrecht (Regimekollisionen, Rechtspluralismus), offen.

  • Forschen Sie selbst im Schnittfeld von Verfassungsrecht, Europarecht und Völkerrecht
  • Erleben Sie den ganzen Prozess der Wissenschaft, von der Themenidee bis zur Publikation
  • Erfahren Sie intensive Betreuung und Beratung
  • Üben Sie berufsrelevante Kompetenzen in Teamarbeit und Projektmanagement
  • gemeinsam mit Hamburger Studierenden

Das Seminar ist in einen Rahmen eingebunden, der den Prozess und den Alltag der Wissenschaft erlebbar macht. Studierende haben nicht nur die Gelegenheit, eigenständig zu forschen. Sie erhalten auch eine besonders intensive Betreuung und Beratung. Parallel zur Forschungsarbeit organisieren die Projektteilnehmer/innen eine interaktive Konferenz und publizieren ihre wissenschaftlichen Ergebnisse in einem eigenen Tagungsband.

Prof. Dr. Matthias Klatt

VL Grundrechte

Termine:
Montag, 10:30-12:00, UL6 Raum 3038
Dienstag, 10:30-12:00, UL6 Raum 3038

Gegenstand der Vorlesung sind die Grundrechte, ihre Geschichte, Funktionen und vor allem ihre Dogmatik.

Literatur und benötigter Gesetzestext werden zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Wer sich vorbereiten möchte, sollte zur neuesten Auflage des Lehrbuchs von Pieroth/Schlink, Grundrechte. Staatsrecht II, C. F. Müller Verlag greifen.

Hannah Birkenkötter

AG Grundrechte

Hannah Birkenkötter

AG Grundrechte

Tim Wihl

AG Besonderes Verwaltungsrecht