Christoph Möllers

VL Staatsrecht mit Bezügen zum Völker- und Europarecht

Die Rechtslage in der Bundesrepublik Deutschland wird nicht allein durch das nationale Recht bestimmt, sondern darüber hinaus durch das internationale Recht, das aus dem Völkerrecht und dem Europarecht besteht. Da Deutschland im Zuge der Globalisierung immer stärker mit anderen Staaten kooperiert, nimmt die Bedeutung dieser beiden eigenständigen Rechtsordnungen stetig zu. Die Veranstaltung "Öffentliches Recht - Grundkurses III" wird einen Überblick über die völkerrechtlichen und europarechtlichen Bezüge des Staatsrechts - insbesondere die Art. 23-26, 32 und 59 GG - geben. Es werden die Auswärtige Gewalt, die Integrationsermächtigungsnormen, die rechtlichen Vorraussetzungen für Deutschlands Mitarbeit in internationalen Organisationen und supranationalen Gemeinschaften sowie die internationale Vertretung der Bundesrepublik Deutschland behandelt werden. Zudem wird es um die Frage gehen, in welchem Verhältnis Völkerrecht und Europarecht zum nationalen Recht stehen und welches Recht im Konfliktfall vorgeht.

Prof. Dr. Matthias Klatt

VL Juristische Methodenlehre

Die Vorlesung behandelt als freiwillige Vertiefungsveranstaltung das wichtigste Rüstzeug für die Falllösung. Behandelt werden die drei großen rechtswissenschaftlichen Methoden (Auslegung, Rechtsfortbildung, Abwägung). Vermittelt werden theoretische Grundlagen der juristischen Argumentation mit hohem Nutzen für Studium, Examen und Berufsalltag. Die Vorlesung legt besonderen Wert auf eine Diskussion von Fallbeispielen und basiert auf den neuesten Forschungserkenntnissen analytischer Rechtstheorie. Die ausführliche Reflexion der methodischen Grundlagen der Jurisprudenz führt außerdem zu einer tieferen Einsicht in den Charakter der Rechtswissenschaft als Wissenschaft. Geeignet für Studierende aller Semester und Examenskandidaten.

Prof. Dr. Matthias Klatt

VL Rechtssoziologie

Recht – das ist mehr als ein Urteil oder ein Gesetz: Recht ist auch ein gesellschaftliches Phänomen und eine Kulturerscheinung. In der Vorlesung geht es um Perspektiven auf Recht jenseits der Rechtsdogmatik (der auf Entscheidungen zielenden Systematisierung von Regeln). Wer setzt eigentlich Recht und wer setzt es um und durch? Welche Folgen hat Recht tatsächlich? Wie wirken gesellschaftliche und soziale Machtverhältnisse im und durch Recht? Wie wird Recht in der Gesellschaft wahrgenommen, welches Rechtsbewusstsein haben Menschen und wer mobilisiert Recht oder hat auch keinen Zugang zum Recht? Es geht also um grundlegende Kenntnisse zum „Rechtsstab“, um Regulierung und Regelungsfolgen, um Gerichtsverfahren und andere Mechanismen institutionalisierter Konfliktlösung und um Sanktionen.

Die Vorlesung vermittelt Kenntnisse zu den Grundlagen der Rechtssoziologie, wichtigen Theorien, methodischen Ansätzen und Themen, zu Forschung zu Recht und Kultur und zu den kritischen – u.a. marxistischen, feministischen, queeren, postkolonialen – Ansätzen in der Rechtswissenschaft.

Für die erfolgreiche Teilnahme ist die vorbereitende Lektüre zu jeder Vorlesung unbedingt erforderlich.

Prof. Dr. Matthias Klatt

VL Staatsorganisationsrecht

Termine:
Mittwoch, 14:00 - 16:00, UL6 Hörsaal 3038
Donnerstag, 14:00 - 16:00, UL6 Hörsaal 3038

Die Vorlesung behandelt die Grundlagen von Staat und Verfassung am Beispiel des Grundgesetzes. Im Vordergrund stehen dabei die Staatsorgane und die Staatsfunktionen (Gesetzgebung, Verwaltung, Rechtsprechung). Bei der Besprechung des Bundesverfassungsgerichts werden auch Grundzüge des Verfassungsprozessrechts behandelt.

Johannes Bethge

AG Allgemeines Verwaltungsrecht

Die Materialien zur AG werden bei Moodle bereitgestellt.

Alexander Tischbirek

AG Allgemeines Verwaltungsrecht

Die Materialien zur AG werden bei Moodle bereitgestellt.

Johannes Bethge

AG Allgemeines Verwaltungsrecht

Die Materialien zur AG werden bei Moodle bereitgestellt.

Alexander Tischbirek

AG Allgemeines Verwaltungsrecht

Die Materialien zur AG werden bei Moodle bereitgestellt.

Lara Zwiffelhoffer

AG Allgemeines Verwaltungsrecht

Die Materialien zur AG werden bei Moodle bereitsgestellt.