Der Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie forscht in allen Bereichen des öffentlichen Rechts mit besonde­ren Schwerpunkten im deutschen Verfassungsrecht, im Verfas­sungsvergleich, in der Verfassungstheorie des europäischen und internationalen Konstitutionalisierungsprozesses, der De­mokratietheorie im öffentlichen Recht, im Recht der öffentlichen Regu­lierung und zu Fragen der Wissenschaftstheorie der Rechtswissenschaft und der Theorie der Normativität.

Seit Juni 2017 wird am Lehrstuhl das Projekt "Conditions" als Teilprojekt der Forschergruppe OSAIC betrieben.